Projektübersicht

Durch Starten des Videos stimmen Sie den Datenschutzrichtlinien von Youtube zu.

Der überraschende Gewinn der Deutschen Meisterschaft 2017 unserer 1. Herrenmannschaft bietet dem 1. MGC Mainz die Möglichkeit, am Europa-Cup teilzunehmen. Eine Ehre, die nur den Spitzenvereinen Europas zuteil wird. Unser Team kann es kaum erwarten, sich mit den besten Mannschaften zu messen.
Für die MGC-Herren ist es nach langjähriger Abstinenz echtes Neuland, unser Damenteam ist dagegen routiniert. Das Team gewann den europäischen Pott in den letzten vier Jahren.

Kategorie: Sport und Freizeit
Stichworte: Mainz, Europapokal, Jugend, Europacup, Minigolf
Finanzierungs­zeitraum: 26.07.2017 08:33 Uhr - 24.10.2017 15:00 Uhr
Realisierungs­zeitraum: Herbst 2017

Worum geht es in diesem Projekt?

Der 1. MGC Mainz steht seit vielen Jahren für erfolgreiche Jugendarbeit und versucht kontinuierlich die eigenen Talente in die Damen- und Herrenmannschaft zu integrieren.
Nicole Gundert-Greiffendorf hat als 14-jährige beim MGC Mainz begonnen und hat sich über die Jugendnationalmannschaft zur heutigen Spitzenspielerin entwickelt, die bereits fünf Mal den Europacup mit dem Mainzer Damenteam gewonnen hat. Seit dieser Saison ist die 15-jährige Selina Krauss Teamkollegin von Nicole und beschreitet vielleicht einen ähnlichen Weg. Vor einer Woche wurde sie Deutsche Schülermeisterin und wurde für die Jugendnationalmannschaft nominiert, die im August im schwedischen Göteborg an der Jugend-EM teilnimmt. Ebenfalls im August werden Nicole und Selina gemeinsam versuchen, den Europacup wieder nach Mainz zu holen.
Dies wird den Mainzer Herren nur schwer gelingen, denn das schwedische Überteam aus Uppsala gilt als haushoher Favorit. Aber auch unser Männerteam zeigt deutlich, wie sich kontinuierliche Jugendarbeit auszahlt. Weltmeister Marcel Noack hat als 11-jähriger Schüler beim MGC begonnen, sein Teamkollege Manuel Szablikowski ebenfalls. Und die nächsten Eigengewächse stehen schon Schlange. Ole Biegler, Silvio Krauss, Kilian Horn und Steven Weiß wurden kürzlich Deutscher Jugendmannschaftsmeister. Die drei erstgenannten sind ebenfalls im August bei den Jugendeuropameisterschaften dabei.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Die Monate August und September führen die Mainzer Minigolfer nach Göteborg/Schweden zur Jugendeuropameisterschaft (mit dabei gleich vier Nachwuchsakteure), unsere Damen- und Herrenmannschaft ins italienische Algund zum Europacup und zur Weltmeisterschaft ins kroatische Nin.
Wir hoffen auf Unterstützung von vielen sportbegeisterten Mainzerinnen und Mainzern, aber auch von den Besuchern unserer Anlagen im Mainzer Hartenbergpark, Fans aus der Minigolfszene, denen unser 'Nachwuchsweg' gefällt und natürlich sehr gerne von unseren Sponsoren, Werbepartnern und Förderern.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Der 1. MGC betreibt nachhaltige Jugendarbeit auf seinen vereinseigenen Minigolfanlagen im Mainzer Hartenbergpark. Der Verein betreibt und pflegt in Eigenregie zwei lizenzierte Wettkampfanlagen und nebenbei zwei modular aufgebaute Filzbahnen, so dass unsere Mitglieder auf allen national und international bespielten Bahnsystemen trainieren können. Der Verein hat derzeit zehn ausgebildete Trainer/innen.
Gemeinsam mit dem Otto-Schott-Gymnasium betreuen wir schon seit mehreren Jahren eine Schulsport-AG Minigolf. Jugendliche, die beim MGC anfangen, erhalten eine kostenlose Schnupperausrüstung.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Kurzfristig müssen wir die Finanzierung des Europacups sicherstellen. Das Damenteam ist bereits seit vergangenem Herbst qualifiziert, da man in Neutraubling bei Regensburg den Europacup 2016 gewinnen konnte und nun als Titelverteidiger nach Südtirol reist. Diese Kosten wurden vom MGC-Vorstand geplant und größtenteils bereits zusammengestellt.
Mit dem überraschenden Gewinn der Deutschen Meisterschaft bei den Herrenteams und der Teilnahmeberechtigung für den Europacup 2017 muss nun die Anreise und Unterbringung der Sportler und Trainer in der Zeit vom 11.-20.08.2017 finanziert werden. Als Gesamtbudget für Damen- und Herrenteam werden derzeit rund 10.000 € veranschlagt. Durch das Crowdfunding-Projekt wollen wir versuchen, unsere Trainer vollständig zu bezahlen und den Aktiven möglichst einen geringen Eigenanteil abzuverlangen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Hinter dem Projekt steht der 1. Mainzer Minigolf Club mit seinen derzeit etwas mehr als 120 Mitgliedern.